Hauptstadtkongress – wir kommen!

Wer sich über aktuelle Themen aus Pflege und Medizin informieren will, ist auf dem Hauptstadtkongress richtig.Selbstverständlich dürfen dabei die Qualitätsindikatoren und das neue Qualitätsprüfungsverfahren nicht fehlen. Ein Thema, das uns nicht erst ab Herbst beschäftigt, sondern jetzt schon. Denn viele stationäre Langzeitpflegeeinrichtungen stecken bereits mitten in den Vorbereitungen.Am ersten Kongresstag dreht sich unter der Überschrift „Qualitätssicherung – wird nun alles besser?“ daher alles um die Qualitätsindikatoren, den Umsetzungsstand der Medizinischen Dienste, den Transfer in die…

Weiterlesen

Tiergestützte Therapie | Der Hund als Motivator

Ein Beitrag von Joyc Thoms-Holicki und Melanie Kridde In unserem Beitrag „Tiergestützte Therapie – Mehr als nur streicheln“ (Verlinkung: https://pswbestpractice.de/tiergestuetzte-therapie-mit-hunden-mehr-als-nur-streicheln) haben wir gezeigt, welche Wirkung tiergestützte Therapie haben kann. Heute wollen wir der Frage nachgehen, wie eine Therapiestunde unter Einsatz des Therapiehundes in einer Pflegeeinrichtung gestaltet werden kann: Natürlich erfolgt immer als erstes eine Begrüßung: der Hund wird gestreichelt, mit einer Hand, mit beiden Händen. Es dürfen auch Leckerlis verteilt werden, hier kann die Therapeutin…

Weiterlesen

Eine solide Ausgangsbasis für die Indikatoren schaffen

Wenn die äußeren Anforderungen sich verändern, muss sich eine Organisation darauf einstellen. Manchmal ist es erforderlich, zunächst einmal alle Verantwortlichen für das neue Thema zu sensibilisieren. Wenn es um den Indikatorenansatz geht, ist das nicht mehr notwendig. Die Anspannung wächst von Tag zu Tag. Insofern ist es gut, dass wir heute den Grundstein legen und ganz konkret mit der Vorbereitung beginnen. Kurz zum Hintergrund: Alle stationären Langzeitpflegeeinrichtungen erwartet ab Herbst 2019 eine neue, große Herausforderung:…

Weiterlesen

Von Experten für Experten

Endlich ist es soweit! Die Premiere nach intensiven Vorbereitungen läuft... Die Expertentage für Pflegekräfte aus allen Einrichtungen des PSW gehen in die erste Runde. Einen ganzen Tag lang wird Expertenwissen miteinander geteilt, vertieft und in praktischen Übungen angewendet. Im Fokus von Expertentag 1 stehen drei Expertenstandards, die in der täglichen Arbeit fortwährend eine große Rolle spielen. „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“, „Sturzprophylaxe in der Pflege“, „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“. Themen, über die die Teilnehmer*innen bestens…

Weiterlesen

Indikatoren in der Übergabe

Indikatoren in der Übergabe?Sagen wir mal so: Bis der neue Indikatorenansatz für vollstationäre Pflegeeinrichtungen in der (Dienst-)Übergabe Einzug hält, dauert es noch ein bisschen. Bislang hat jeder Träger seine eigenen Möglichkeiten, die Versorgungsqualität zu erfassen, zu vergleichen, zu diskutieren und für die Qualitätsentwicklung in der Einrichtung zu nutzen.Wir meinen den neuen Podcast für die Pflege, den junge Pflegewissenschaftlerinnen und Pflegewissenschaftler ins Leben gerufen haben: Übergabe – der Podcast. https://uebergabe-podcast.de/Das ist doch mal was: ein Podcast für die…

Weiterlesen

18. Berliner Netzwerktreffen „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“

Am 8. April 2019 trafen sich Vertreter*innen von ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen in der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen WohlfahrtsverbandesBerlin zum 18. Netzwerktreffen „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“.Dass sich diese Arbeitsweise bewährt hat, beweist allein schon die Anzahl der Treffen, die seit Beginn der bundesweiten Einführung des Strukturmodells im Jahr 2014 durchgeführt wurden. Die Zusammensetzung der Teilnehmer*innen ist vielfältig und variiert. Ob Verbandsvertreter*innen, Pflegedienstleitungen, Qualitätsbeauftragte, Pflegewissenschaftler*innen, Lehrer*innen für Pflegeberufe oder Vertreter*innen von Prüfinstitutionen -  diese Veranstaltung ist offen…

Weiterlesen

Tiergestützte Therapie mit Hunden | Mehr als nur streicheln

Ein Beitrag von Joyc Thoms-Holicki und Melanie Kridde „Vor 12 Jahren haben Charles und ich uns kennengelernt, Charles war 9 Wochen alt.“, berichtet Melanie Kridde. Mittlerweile verstärkt Oskar das Team und wird von Charles „angelernt“, so dass Charles bald seinen verdienten Ruhestand antreten kann. Frau Kridde arbeitet als Ergotherapeutin im PSW. Ein Schwerpunkt ihrer therapeutischen Arbeit ist die tiergestützte Therapie, hierfür hat sie eine Zusatzqualifikation zur Kynotherapeutin absolviert (Kynologie = Lehre von den Hundeartigen, Therapie…

Weiterlesen

Unsere kleine „Starthilfe“

Umdenken ist manchmal gar nicht so einfach. Erst recht nicht, wenn man es gewohnt ist, die Pflegeanamnese einer Bewohnerin oder eines Bewohners überwiegend im Ankreuzverfahren zu erstellen. Davon haben sich die Mitarbeiter*innen des PSW nun schon vor einiger Zeit verabschiedet. Sie haben sich für eine neue Pflegedokumentation entschieden, aufgebaut nach dem Strukturmodell.Eine mutigeEntscheidung, denn nun heißt es, eine Informationssammlung, nämlich die Strukturierte Informationssammlung (SIS®), in der frisch erlernten und trainierten Art und Weise zu erstellen…

Weiterlesen

Entbürokratisieren heißt Bewahren und Loslassen

Davon können wir nach nunmehr vier Jahren ein Lied singen… Nach unseren Erfahrungen sind diese 5 Punkte bei der Entbürokratisierung eines Dokumentationssystems besonders wichtig: Jedes Formular kritisch prüfen. Wer sein Dokumentationssystem entbürokratisieren will, muss jedes Formular in die Hand nehmen und kritisch prüfen, ob und in welchem Umfang es (noch) benötigt wird. „Abspecken“, verwerfen, bewahren – alles ist möglich. Dabei sind Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt, denn alle Befindlichkeiten müssen ernst genommen werden. Praxisbeispiel: In der…

Weiterlesen

Die Schulung zum Strukturmodell – ein Baustein zum Erfolg

Wer andere begeistern will, muss selbst begeistert sein. – So heißt es in einem Sprichwort. Deshalb gehört in die Schulungen zum Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation jede Menge Fachwissen, aber auch eine gehörige Portion Leidenschaft für das Thema. Wenn es gelingt, die Mitarbeiter*innen darin aktiv einzubinden, geht man definitiv reicher aus den Schulungen heraus als man hineingegangen ist. Das ist unser Schatz, den wir während unzähliger Schulungen geborgen haben. Durch ihre Ideen und interessanten Fragestellungen…

Weiterlesen
Menü schließen