Die Schulung zum Strukturmodell – ein Baustein zum Erfolg

Wer andere begeistern will, muss selbst begeistert sein. – So heißt es in einem Sprichwort. Deshalb gehört in die Schulungen zum Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation jede Menge Fachwissen, aber auch eine gehörige Portion Leidenschaft für das Thema. Wenn es gelingt, die Mitarbeiter*innen darin aktiv einzubinden, geht man definitiv reicher aus den Schulungen heraus als man hineingegangen ist. Das ist unser Schatz, den wir während unzähliger Schulungen geborgen haben. Durch ihre Ideen und interessanten Fragestellungen…

Weiterlesen

Bei „nein“ geht gar nichts mehr

Die Bedeutung der Grundbotschaft in der Maßnahmenplanung am praktischen Beispiel Ein Beitrag von Yvonne Jöhrend, Pflegedienstleiterin im Paritätischen Seniorenwohnen „Dr. Victor Aronstein“: „Ist mir doch egal, mach doch…“, sagt Herr M. zur Begrüßung. Ein Signal für die Pflegekraft, das sie ihn bei der Körperpflege unterstützen darf. Bis zum Erkennen dieses Signals war es allerdings ein langer, schwieriger Weg: Herr M. wohnt seit längerer Zeit in unserer Einrichtung. Die körpernahen Verrichtungen und die Kommunikation mit ihm…

Weiterlesen

Ich möchte etwas für meine Hände tun…

– Einblicke in die Handfunktions-Entspannungstherapie Es ist Freitag, 11.00 Uhr… Peter Lilienthal, Ergotherapeut im Paritätischen Seniorenwohnen am Rosengarten, beginnt mit der Handfunktions-Entspannungstherapie. Die sechs Bewohnerinnen, die am Tisch Platz genommen haben, wissen schon, was jetzt kommt. Denn sie sind nicht das erste Mal hier.An jedem Platz steht ein Korb, gefüllt mit handwarmen Wickensamen, darüber liegt ein gefaltetes Handtuch. Sie streifen ihre Uhren ab, krempeln die Ärmel hoch, falten das Handtuch auseinander und platzieren das Körbchen auf…

Weiterlesen

Abnehmen mal ganz anders

Kick-off-Veranstaltungen sollen informieren, wachrütteln, mitreißen und Lust auf etwas Neues machen. Gut gemacht können Sie ein toller Projektstart sein.Wir verraten Ihnen, wie wir mit unserem Großprojekt „Implementierung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“ an den Start gegangen sind.Eine Variante könnte sein, sich in einem symbolischen Akt von der alten Doku zu verabschieden, in dem man sie mit den Mitarbeiter*innen gemeinsam schreddert. Aber das ist nicht so unser Ding.Eine andere Variante ist der Trick mit der…

Weiterlesen

Der Funke muss überspringen

Ein Projekt ist erfolgreich, wenn Menschen sich daran beteiligen. Bevor man loslegt, muss man also informieren, viel kommunizieren, motivieren…Jede Organisation hat eine Reihe von Möglichkeiten, die Mitarbeiter*innen über ihre Vorhaben zu informieren. Wer Veränderungen von Strukturen und Abläufen in der Pflege plant, muss in allererster Linie die Pflegekräfte dafür gewinnen, sich auf das Projekt einzulassen und diesen neuen, zunächst mal ziemlich anstrengenden Weg mitzugehen.Wie wäre es dann also mit einer mitreißenden Kick-off-Veranstaltung?Bei der Implementierung des…

Weiterlesen

Es ist wie ein Déjà-vue …

Darüber ist man sich in der Pflegedienstleitung vom Paritätischen Seniorenwohnen „Dr. Victor Aronstein“ einig. Yvonne Jöhrend und Tamara Aldajew berichten, welche Herausforderungen derzeit anstehen:„Bereits Ende 2016 hat unsere Einrichtung ihre gesamte papiergestützte Pflegedokumentation auf das Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation umgestellt. „Umgestellt“ klingt eigentlich viel zu einfach. Das Modell musste erlernt und trainiert werden. Schließlich wurden alle Pflegedokus nach diesem neuen Modell erstellt. Unsere Pflegekräfte waren so motiviert, dass wir in kurzer Zeit damit fertig…

Weiterlesen

Gute Pflege braucht Nähe | personzentriert

„Gute Pflege braucht Nähe“, findet auch das Paritätische Seniorenwohnen. In unseren stationären Pflegeeinrichtungen wohnen Senior*innen, bei denen eine Versorgung zu Hause aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich ist. Umso wichtiger ist es, dass die Bewohner*innen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen sowie ihrem individuellen Bedarf an Pflege und Betreuung im Mittelpunkt unserer Versorgung stehen. Personzentriert – heißt es in der Fachsprache und bedeutet für uns, dass wir uns zuallererst einmal dafür interessieren, was die Bewohner*innen bewegt,…

Weiterlesen

Gute Pflege braucht Nähe

„Gute Pflege braucht Nähe“, findet Dr. Ellis Huber,ehemaliger Berliner Ärztekammerpräsident, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin und Vorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen. Die St. Leonhards Akademie, deren Geschäftsführer er ist, hat seinen Artikel auf https://st-leonhards-akademie.de/veröffentlicht.Es geht darin um den hohen Wert von Beziehungen und nachbarschaftlicher Hilfe. Toll, dass es Orte gibt, wo Menschen in ihrem häuslichen Umfeld gepflegt, versorgt und betreut werden können. Nicht nur von Angehörigen, Pflege- und Betreuungskräften, sondern von Nachbar*innen und anderen…

Weiterlesen

Strukturmodell im PSW | Vincent van Gogh | Tag 9

Dürfen wir vorstellen? Das ist unser Coaching-Team: (v. l. n. r.) Joyc Thoms-Holicki, Torsten Diederich und Nicole Genzel. Gemeinsam mit dem Leitungsteam begleiten sie die Mitarbeiter*innen der Einrichtung während der Implementierung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die konkrete Anleitung der Pflegefachkräfte bei der Erstellung von Strukturierten Informationssammlungen (SIS®) und Maßnahmenplänen sowie die Begleitung der neu organisierten Dienstübergaben. Im Rahmen des Coachings wird vor allem der fachliche Austausch mit den…

Weiterlesen

Strukturmodell im PSW | Vincent van Gogh | Tag 8

Schwester Jenny H. hat sich mit einem Bewohner zum Gespräch verabredet. Ihre Aufgabe als Pflegefachkraft ist es heute, in der frisch erlernten Art und Weise eine Strukturierte Informationssammlung (SIS®) zu erstellen. Ihre kleine Arbeitshilfe, die sie bei ihrer Schulung bekommen hat, hat sie immer dabei. So fällt die Umstellung vom alten auf das neue Pflegedokumentationssystem ein bisschen leichter. Die SIS® stellt das erste der vier Elemente des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation dar. Share on…

Weiterlesen
Menü schließen