Die drei wichtigen A’s

Eine einfache Formel für die Kommunikation im Umgang mit Menschen mit DemenzAnsprechen… Ansehen… Atmen…Jemanden mit dem Namen anzusprechen, sie oder ihn anzusehen und sich für die Ansprache oder das Gespräch Zeit zu nehmen, klingt so einfach und selbstverständlich, ist aber in unserem hektischen Alltag oft zu schwer umzusetzen.In der Kommunikation mit Menschen mit Demenz ist die Berücksichtigung der drei A`s jedoch enorm wichtig. Eine gelingende Kommunikation trägt zur Zufriedenheit und zum allgemeinen Wohlbefinden bei, ist…

Weiterlesen

Neue Qualitätsindikatoren und Qualitätsprüfungen | Bericht vom Hauptstadtkongress

Ein Beitrag von Joyc Thoms-Holicki Wir sind zurück vom jährlichen HAUPTSTADTKONGRESS. Vom 21.-23.05.2019 referierten und diskutierten die Teilnehmer*innen im CityCube Berlin zu aktuell bewegenden gesundheitspolitischen Themen. Ein Schwerpunkt des Hauptstadtkongresses ist der DEUTSCHE PFLEGEKONGRESS. Hier ging es u.a. um die Qualitätsindikatoren und das neue Prüfverfahren, ein Thema, das ab Herbst 2019 für stationäre Langzeitpflegeeinrichtungen relevant wird. In knapp viereinhalb Monaten müssen alle top vorbereitet sein. Welchen Weg das Paritätische Seniorenwohnen geht, darüber berichtete Jana Spieckermann…

Weiterlesen

Hauptstadtkongress – wir kommen!

Wer sich über aktuelle Themen aus Pflege und Medizin informieren will, ist auf dem Hauptstadtkongress richtig.Selbstverständlich dürfen dabei die Qualitätsindikatoren und das neue Qualitätsprüfungsverfahren nicht fehlen. Ein Thema, das uns nicht erst ab Herbst beschäftigt, sondern jetzt schon. Denn viele stationäre Langzeitpflegeeinrichtungen stecken bereits mitten in den Vorbereitungen.Am ersten Kongresstag dreht sich unter der Überschrift „Qualitätssicherung – wird nun alles besser?“ daher alles um die Qualitätsindikatoren, den Umsetzungsstand der Medizinischen Dienste, den Transfer in die…

Weiterlesen

Indikatoren in der Übergabe

Indikatoren in der Übergabe?Sagen wir mal so: Bis der neue Indikatorenansatz für vollstationäre Pflegeeinrichtungen in der (Dienst-)Übergabe Einzug hält, dauert es noch ein bisschen. Bislang hat jeder Träger seine eigenen Möglichkeiten, die Versorgungsqualität zu erfassen, zu vergleichen, zu diskutieren und für die Qualitätsentwicklung in der Einrichtung zu nutzen.Wir meinen den neuen Podcast für die Pflege, den junge Pflegewissenschaftlerinnen und Pflegewissenschaftler ins Leben gerufen haben: Übergabe – der Podcast. https://uebergabe-podcast.de/Das ist doch mal was: ein Podcast für die…

Weiterlesen

18. Berliner Netzwerktreffen „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“

Am 8. April 2019 trafen sich Vertreter*innen von ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen in der Landesgeschäftsstelle des Paritätischen WohlfahrtsverbandesBerlin zum 18. Netzwerktreffen „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“.Dass sich diese Arbeitsweise bewährt hat, beweist allein schon die Anzahl der Treffen, die seit Beginn der bundesweiten Einführung des Strukturmodells im Jahr 2014 durchgeführt wurden. Die Zusammensetzung der Teilnehmer*innen ist vielfältig und variiert. Ob Verbandsvertreter*innen, Pflegedienstleitungen, Qualitätsbeauftragte, Pflegewissenschaftler*innen, Lehrer*innen für Pflegeberufe oder Vertreter*innen von Prüfinstitutionen -  diese Veranstaltung ist offen…

Weiterlesen

Gute Pflege braucht Nähe | personzentriert

„Gute Pflege braucht Nähe“, findet auch das Paritätische Seniorenwohnen. In unseren stationären Pflegeeinrichtungen wohnen Senior*innen, bei denen eine Versorgung zu Hause aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich ist. Umso wichtiger ist es, dass die Bewohner*innen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen sowie ihrem individuellen Bedarf an Pflege und Betreuung im Mittelpunkt unserer Versorgung stehen. Personzentriert – heißt es in der Fachsprache und bedeutet für uns, dass wir uns zuallererst einmal dafür interessieren, was die Bewohner*innen bewegt,…

Weiterlesen

Gute Pflege braucht Nähe

„Gute Pflege braucht Nähe“, findet Dr. Ellis Huber,ehemaliger Berliner Ärztekammerpräsident, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin und Vorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen. Die St. Leonhards Akademie, deren Geschäftsführer er ist, hat seinen Artikel auf https://st-leonhards-akademie.de/veröffentlicht.Es geht darin um den hohen Wert von Beziehungen und nachbarschaftlicher Hilfe. Toll, dass es Orte gibt, wo Menschen in ihrem häuslichen Umfeld gepflegt, versorgt und betreut werden können. Nicht nur von Angehörigen, Pflege- und Betreuungskräften, sondern von Nachbar*innen und anderen…

Weiterlesen

Was Pflege bewegen kann

Singen kann uns befreien, ein gutes Gefühl machen oder hilft, den Emotionen freien Lauf zu lassen. Welche Wirkung Singen haben kann, ist eindrucksvoll in dem Beitrag unserer FreundInnen, KollegInnen und Berliner NachbarInnen vom Ricam-Hospiz beschrieben: https://www.ricam-hospiz.de/2019/hospiz-praxis/wie-ich-dazu-kam-abend-lieder-im-hospiz-zu-singen/ Share on facebook Share on twitter Share on email

Weiterlesen
Menü schließen